Hochbegabte im Alltag – 37-Grad-Reportage zum Umgang mit Hochbegabung

Hochbegabte im Alltag – 37-Grad-Reportage zum Umgang mit Hochbegabung.
Schlauer als der Rest – Hochbegabte im Alltag ist der Titel der neuen 37-Grad-Reportage. Diese wird am 05.07.2022 um 22.15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) ausgestrahlt.

Der Beitrag berichtet, wie Hochbegabte ihren Alltag meistern. Denn im Alltag Hochbegabter gibt es typische Herausforderungen im Umgang mit Hochbegabung. Es geht um Perfektionismus, Anderssein, Verzweifeln, Langweilen und Underachievement Hochbegabter. Die Qualität der Reportage entstand aufgrund der Tatsache, dass die Reporterin Frau Antje Diller-Wolff und die Protagonisten selbst hochbegabt sind. So konnten alle Beteiligten sehr genau auf den Punkt bringen, was Hochbegabte in der Realität oft erleben. Wer könnte besser über das Leben Hochbegabter recherchieren und berichten als eine Redakteurin und Protagonisten, die selbst hochbegabt sind?

Die Reportage zeigt sehr klar die Realität Hochbegabter auf. Sie zeigt, welchen Vorurteilen Hochbegabte nach wie vor ausgesetzt sind. Weiterhin wird deutlich, welche Missverständnisse im alltäglichen Umgang bei Hochbegabten entstehen. Sie beschreibt, wie komplex die Denkstrukturen Hochbegabter sind und welche Begleitphänomene oft noch als besondere Herausforderung dazu kommen. Dazu gehören z. B. Hochsensibilität oder das Autismus-Spektrum.

37 Grad begleitet drei Hochbegabte, die im Alltag oft mit ihren besonderen Fähigkeiten hadern. Diese Hochbegabten verzweifeln im Umgang mit ihrer Realität häufig aufgrund des Unverständnisses oder der Ignoranz ihres Umfeldes. Die Sendung zeigt auf, warum außergewöhnliche intellektuelle Fähigkeiten nicht automatisch zu außergewöhnlicher hoher Leistung führen. Im Gegenteil. Die Protagonisten zeigen klar auf, wo die Stolperfallen liegen und wie jeder seine eigenen Strategien entwickeln muss, mit Hochbegabung umzugehen.

Die Reportage ist absichtlich kein „Klischeefilm“, der von klavierspielenden Wunderkindern oder 12jährigen Doktoranden berichtet. Es ist eine sehr realistische Reportage über ganz normale Hochbegabte. Daher ist die Reportage sowohl für Hochbegabte als auch deren Umfeld interessant. Dazu gehören u. a. Lehrer und Erzieher, Arbeitgeber, Psychologen, Psychotherapeuten oder Ärzte (m/w/d).

1 Kommentar zu „Hochbegabte im Alltag – 37-Grad-Reportage zum Umgang mit Hochbegabung“

  1. Endlich weiß ich, was mit mir nicht stimmt! Damit kann ich arbeiten. Ich bin soooo dankbar für Ihre Beiträge!
    Herzliche Grüße
    C. H.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top